Mein erster Webblog
Menü

~Start
~Über...
~Gästebuch
~Kontakt
~Archiv
~Süchtig?
~RSS

Kategorie



Themen



Links



*Ohne Ihn*

Und wieder sitz ich hier, allein. Er ist gefahren. Wieder. Er sagt, er kommt Samstag. Samstag. Ich wei? nicht, wann Samstag ist. Ich wei? nicht mal,...wie ich drei Tage lang irgendwas zustande bekommen soll,...ohne ihn. So ganz ohne ihn. Ich dachte, wenn er f?hrt dann kommt er morgen wieder. Oder so. Aber nein, er ist weg. Fort. Wer wei? wie lange wirklich. Wer wei?, wie lange die Zeit ist wenn er fort ist. Ob er mich vergisst. Ob ich lebendig bleiben kann, wenn er fort ist . Ich habe Angst das er nicht wieder kommt, das er mich alleingelassen hat, f?r immer. Und es nur nicht gesagt hat. Der Hauch von ihm, der noch bei mir ist, verschwimmt so schnell. Verliert sich im Nichts. Ohne, das ich irgendwas dagegen tun kann,...ohne, das ich irgendwie aushalten kann, Standhalten. Wie soll ich nur einschlafen, diesen ewigen Augenblick ?berstehen. Ich hab so Angst. So furchtbare Angst...
Ich wei?, das er nicht immer bei mir sein kann, nicht immer bleiben, aber ich kann nicht ohne ihn. Ohne ihn ist alles so sinnlos.
SO anderes. SO verloren. SO leer.
Ohne seine Stimme, seine N?he.

Mein Zimmer ist so leer ohne ihn.
Ich wei? nicht, warum ich nicht ohne ihn seinkann. Warum ich mich nur halb f?hl iohne ihn. Warum nur er mir das Gef?hl gibt, mich halten zu k?nnen. Ich wei? nicht, wie ich mich f?hle. Ob ?berhaupt irgendwas einen Sinn ergibt. Ob das Leben einen Sinn ergibt.
21.12.05 19:32





Copyright ShadowSun Foto by: DeviantArt
Gratis bloggen bei
myblog.de