Mein erster Webblog
Menü

~Start
~Über...
~Gästebuch
~Kontakt
~Archiv
~Süchtig?
~RSS

Kategorie



Themen



Links



Seit gestern Abend habe ich Bauchschmerzen - ich weiß überhaupt nicht warum. Ich glaube nicht, das ich etwas falsches gegessen habe. Wahrscheinlich ist es psychisch. Früher habe ich auch ständig Bauchschmerzen gehabt. Im Moment ist eh alles nicht sonderlich gut. Ich weiß auch nicht. Ich fühle mich heute so überfordert mit mir selbst und der Welt. Ich sehne mich heute nach seiner Nähe und habe das Gefühl, davor davonrennen zu müssen - weil ich sie nicht ertragen kann. Ich habe Angst vor Montag - wenn er wieder weg ist und ich allein. Er hat mir jetzt versprochen das er nicht stationär geht - aber wie soll ich es ihm glauben? Ich liebe ihn und ich vertraue ihm aber irgendwas in mir, will es einfach nicht als Wahrheit annehmen. Ich fühle mich total kraftlos. Leer. Verbraucht.
In mir ist diese Traurigkeit - die einfach nicht verschwindet. Mein Bauch tut einfach nur weh - und er hört nicht auf wehzutun.
Ich bin durcheinander und ich glaube, auch heute Nacht werde ich wieder mehr Tabletten nehmen als ich soll. Denn noch immer brauche ich dieses Gefühl betäubt zu sein. Nicht mehr dazu sein. Nicht mehr fühlen zu müssen - zumindest nicht mehr so sehr, wie ich es im Moment tu.
1.9.07 19:47


Ich muss 500 Euro Kindergeld zurückzahlen - 500 Euro die ich nicht habe. Nur, weil ich zu blöd war meine Krankmeldungen abzugeben und auch weil meine Lehrerin und die Schulleiterin in ihrer Eitelkeit gekränkt sind und mich deshalb - trotz des Attestes das ich durchgehend krank war - mich nicht rückwirkend auf der Schule aufnehmen. Es würde ihnen nicht weh tun wenn sie es täten. Sie haben mir ja nicht mal ein Schreiben geschickt das ich abgemeldet bin von der Schule - wenigstens das hätten sie tun können, dann müsste ich jetzt nicht dieses ganze Geld beschafften. Es ärgert mich. Es ärgert mich, das ich so blöde war und das so schleifen lassen habe. Es ärgert mich da ich selbst daran schuld bin.
Ich habe Angst meine Eltern um das Geld zu bitten - die werden mir die Hölle heiß machen. Ich schulde ihnen ja schon Geld . Ich wollte meine Oma fragen - aber ich habe vergessen, das die im Urlaub sind. Ich hoffe, das sie mir heute schreibt wann sie wieder da sind - das ich sie fragen kann - ehe ich meine Eltern fragen muss. Die will ich einfach nicht fragen. Warum kann ich nicht einfach aufwachen aus diesem Alptraum - ich habe das Gefühl das alles immer wieder schlimmer wird.

Um in Moment habe ich Angst. Angst, das Berlin doch nicht die richtige Entscheidung für ihn und mich ist. Wir wollen weg von hier - sicher. Aber seine Ängste vor vielen Menschen bereiten mir Sorge - ich habe Angst, das er sich dort völlig isoliert. Und ich mich auch. Ich habe angst, das wir die Schulen die wir dort besuchen wollen nicht schaffen. Das wir dort genauso versagen wie hier. Ich möchte so gerne "neu" anfangen - ganz von vorn. Eine eigene neue Wohnung haben - mit ihm. Weit weg von meiner Familie ziehen und sie kaum mehr sehen müssen. Mein eigenes Leben leben - ohne DIE immer im Nacken. Frei sein. Mich frei fühlen. Aber was ist, wenn das alles nur Illusion ist? Wenn es sich als Alptraum herausstellt? Was machen wir dann?!?!
13.9.07 11:41


Ich muss das Geld doch nicht zurückzahlen - das Arbeitsamt übernimmt die Kosten. Hat mich sehr überrascht aber es ist gut so. So muss ich mich nicht mit meinen Eltern rumschlagen - werde wenigstens dieses eine mal nicht als Versagerin hingestellt - weil sie nicht wissen das ich versagt habe.
Der Tag war sehr anstrengend - obwohl einiges erreicht worden ist.
Ich habe trotzdem Angst vor den bevorstehenden Veränderungen - auch wenn ich mich eigentlich darüber freue. Ich habe einfach Angst.
Ich fühle mich heute eh nicht sonderlich gut - warum auch immer.
Ziemlich erschöpft und kraftlos. Und obwohl ich geduscht habe: Schmutzig - irgendwie.
14.9.07 17:17


Ich weiß gar nicht so genau wie ich mich im Moment fühle. Ich empfinde alles als so schwierig. Ich bin nachdenklich. Durcheinander. Ein bisschen verwirrt. Ich nehme im Moment mehr Medikamente als ich sollte - oder besser gesagt ich schöpfe meine Bedarfmedikation vollkommen aus. Manchmal gehe ich sogar über sie drüber. Warum? Ich weiß es selbst nicht. Ich habe solche Angst vor meinem Innern - vor dem, was hinausbrechen könnte. Ich fühle mich schmutzig. Dreckig - egal wie oft und wie intensiv ich mich wasche. Dieser Schmutz bleibt einfach. Er geht nicht von mir.
Ich lese im Moment das Buch "Trotz Allem - Wege zur Selbstheilung sexuell missbrauchter Frauen". Ob es mir was hilft - ich weiß es nicht. Vielleicht grabe ich deshalb wieder tiefer in mir selbst. Ich bin erschöpft. Ausgelaugt. Am Ende mit den Nerven. A* geht es nicht gut im Moment und ich kann nichts dagegen tun. Ich habe solche Angst ihn zu verlieren das sie mich halb in den Wahnsinn treibt. Ich weiß nicht was ich tun kann um ihm Sicherheit zu geben - ich kann ihn einfach nicht halten, obwohl ich nichts anderes will. Es scheint fast so das an seinem Leben mein eigenes hängt. Wie am seidenen Faden. Ich glaube, es ist nur noch eine Frage der Zeit bis er mich alleine lässt. Entweder um in eine Klinik zu gehen - oder sich das Leben zu nehmen. Beides wäre gleichschlimm - obwohl er beim ersten wiederkommen würde. Aber für den Moment fühlt es sich ebenso schrecklich und schlimm an wie der Tod. Es ist wie ein Sterben. Und ich bin nur hilflos und kann nichts tun.
Ich fühle mich einfach zerissen und kraftlos. Schaffe es nicht mich aufzuraffen und die Dinge zu tun, die ich tun sollte. Ich bin durcheinander. Einfach nur so irrsinnig durcheinander...
18.9.07 12:38


Ich fühle mich gerade furchtbar schmutzig. Absolut dreckig - von oben bis unten. Ich lasse mir die Badewanne voll laufen und hoffe, das ich es wegbekomme - dieses Gefühl.
Es ist im Moment alles so chaotisch im Leben. Nichts hat Bestand. Alles bricht auseinander. Alles ist im Umbruch. Ich hasse diese Unklarheit. Ich habe Angst, das sie mich und in auseinanderziehen - wegen Berlin. Ich habe Angst, das ich gehen darf und er bleiben muss - oder anders herum. Ich habe solche Angst davor das sie mich halb wahnsinnig macht. Dazu dieses schmutzig fühlen. Ich bin total kraftlos gerade. Erschöpft. Ausgelaugt. Am Ende.
18.9.07 19:51


 [eine Seite weiter]


Copyright ShadowSun Foto by: DeviantArt
Gratis bloggen bei
myblog.de