Mein erster Webblog
Menü

~Start
~Über...
~Gästebuch
~Kontakt
~Archiv
~Süchtig?
~RSS

Kategorie



Themen



Links



R* und ich ----weiter

Jeden Tag den wir uns sahen und alleine waren gegen Abend lagen wir auf seinem Bett. Wir küssten uns - was anderes wollte ich nicht. Er ging immer weiter. Fasste mich an. Ich schob seine Hand oft weg - ich weiß gar nicht wieoft. Ich wollte das einfach nicht - aber er machte es immer wieder. Jeden Abend schob er mich dann irgendwann zur Seite. Schubste mich richtig weg und meinte: "Immer machst du mich >geil< und dann darf ich nicht weiter machen - weißt du eigentlich wie fies das ist?!" Er sagte es immer wieder - ich glaube, irgendwann habe ich es selbst geglaubt. Mir ging es mies und ich hasste mich das ich nicht weiter wollte. Das ich es einfach nicht KONNTE.
Regelmäßig fing ich zuhause an zu zittern. Schnitt mich wieder. Ich kam mit dieser vielen Nähe einfach nicht klar.

Wenn wir mit anderen waren beachtete er mich fast gar nicht mehr. Er ließ mich spüren wie sauer er darüber war das ich nicht mit ihm schlafen wollte. Zuhause weinte ich viel. Aber ich redete mit niemanden darüber. Ich dachte das er okay zu mir war und das ich die jenige wäre die sich einfach nur anstellte.
S* hatte mitlerweile mit ihm geredet. Er meinte er hätte R* erklärt das er mir Zeit lassen müsse. Er hatte daraufhin aber wohl nur gesagt: "Weißt du eigentlich wie lange ich keinen Sex mehr hatte?!"
25.2.08 15:18
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


stern / Website (25.2.08 16:03)
Er ist ein richtiges schwein... von anfang an gewesen... aber er hatte dich in der Hand...


Kleingeldkind / Website (25.2.08 18:38)
Das klingt so traurig..
Mein Ex sagte immer "Deine Lieblingsstellung ist wohl die Salatstellung - erst anmachen und dann stehn lassen"..
Ich kann das so gut nachfühlen, was du schreibst..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Copyright ShadowSun Foto by: DeviantArt
Gratis bloggen bei
myblog.de