Mein erster Webblog
Menü

~Start
~Über...
~Gästebuch
~Kontakt
~Archiv
~Süchtig?
~RSS

Kategorie



Themen



Links



Ich habe ihn gelesen und weiß jetzt nicht wie es mir geht. Ich bin durcheinander. Muss an alles denken. Ich finde nicht schlimm was ich geschrieben habe - ich stehe immer noch dazu. Aber es beschäftigt mich. Eigentlich finde ich habe ich es so klar formuliert. So verständlich. Und ich glaube er wollte es einfach nicht verstehen. Im Gegenteil dieser Brief hat ihn nur noch mehr animiert das zu tun was er tat. Weil er danach wusste das ich mich nicht wehre - ganz davon abgesehen das er das eh schon gemerkt hatte. Ein paar Ausschnitte aus dem Brief:

"...ich muss lernen genau wahrzunehmen was ich will und was ich brauche. Was ich mag und was mir gut tut. Aber viel wichtiger für mich ist zu merken und darauf zu achten was mir nicht gut tut, was ich nicht will. Was meine Gefühle mir sagen im Bezug auf das Wort: "Nein!" Verstehst du das?!"

...Ich brauche soviel und insbesondere das Gefühl das es okay ist auf mich selbst zu hören. Meinen Gefühlen zu vertrauen. Und auch danach zu handeln. Ich brauche das Gefühl das es okay ist zu fühlen was ich fühle. Das Gefühl das es okay ist wie ich bin. Und das Gefühl das du mich nehmen kannst wie ich bin - auch wenn das noch so schwer ist weil ich kompliziert bin und schwierig. Und es viel abverlangt. Und das du eben deshalb nicht wütend wirst oder mich unter Druck setzt - nur, weil ich zu vielen Dingen einfach noch nicht bereit bin...

Ich weiß das es für dich schwer ist und schwierig. Schwierig mit mir umzugehen und auf Dinge zu verzichten die für andere selbstverständlich sind. Aber es geht mir zu schnell. Ich kann das noch nicht. Ich bin jemand der für alles seinen eigenen Rytmus hat und Zeit braucht. Viel Zeit....

Waren das wirklich Worte die man so missverstehen konnte? Über die man sich auch noch lustig macht? Die man einfach nicht verstehen kann und darüber hinweg geht?

Ich bin durcheinander. Einfach durcheinander.
25.2.08 21:57
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


stern / Website (26.2.08 00:01)
Eigentlich nicht nein.... Wie du sagst, eigentlich klar und verständlich formuliert... Du hast die Tatsachen angesprochen, dass du nicht bereit warst etc aber mit den worten dass du hoffst er nimmt dich an trotz deiner schwierigkeiten hast du ihm wahrscheinlich ein paar türen geöffnet dich zu schikanieren... Schwein,... schwein schwein

Schlaf gut<3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Copyright ShadowSun Foto by: DeviantArt
Gratis bloggen bei
myblog.de